“BENGKUNG“ BELLY BINDING

Den Körper nach der Geburt verschließen

 

Belly Binding nach malaysischer Methode – traditionell bekannt als “Bengkung“ – ist eine effektive und einfache Möglichkeit, den Körper physisch wie psychisch nach der Geburt wieder zu schließen und mit der Schwangerschaft (die erst mit dem vierten Trimester komplett ist) abzuschließen.

 

Dabei wird ein 14 bis 17 Meter langes Tuch in einer bestimmten Technik um den Bauch – einschließlich der Hüfte und des unteren Brustkorbs – der Frau gewickelt. In Kombination mit einer Zeremonie nach alter Überlieferung und dem Auftragen eines mit wärmenden, ayurvedischen Gewürzen angereicherten Öls ist die Anwendung als Huldigung der Gebärmutter und des Schoßraums auch gleichzeitig eine dankbare und wohlverdiente Auszeit für die frisch gebackene Mama und kann wunderschön ins Wochenbett eingebunden werden.

 

Sie sollte im Anschluss mindestens 30 Tage lang von den Frauen selbst fortgeführt werden, um alle Organe und Muskeln wieder “an Ort und Stelle zu bringen“ und die anschließende Rückbildung vorzubereiten (die das Belly Binding nicht ersetzt!).

 

Darüber hinaus ist Belly Binding auch unabhängig von Schwangerschaft und Geburt anwendbar – vor allem während des Eisprungs und der Menstruation kann sie ebenso wirksam gegen Krämpfe und Schmerzen sein.

Für Behandlungs- und/ oder Workshopanfragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung:

Mail: stephie.johne@googlemail.com

Tel: 0676 355 84 75

Credit Bild rechts: femtastics

​© 2019 by Warrior Woman